Buchtipps im Januar

Jeden Monat präsentieren wir euch Buchvorschläge passend zu Jahreszeiten, aktuellen Themen oder bunt gemischt – lasst euch inspirieren und teilt auch gerne unsere Tipps mit Eltern, sollten diese Zugang zu Polylino via Home Access haben und der jeweilige Titel auch im Home Access zur Verfügung stehen.

Diesen Monat im Fokus:

Weltkuscheltag

Dicker-Pulli-Tag

Wir hoffen, dass hier für jede:n etwas zu finden sein wird und wünschen euch ganz viel Spaß beim Lesen, Vorlesen und Eintauchen in die magische Welt der Bücher!

circle-large-outline-T40
circle-large-outline-O40

Thema: Weltkuscheltag

Umarmungen tragen langfristig zur Verbesserung des Immunsystems bei und reduzieren Stress!

Tafiti und der geheimnisvolle Kuschelkissendieb (Julia Boehme/Julia Ginsbach, Loewe Verlag)

Zeit zum Schlafengehen!
Tafiti und Pinsel freuen sich schon auf ihr Bett. Doch – o Schreck – wo ist nur Tafitis Kuschelkissen? Es war doch eben noch hier. Und weil Tafiti sonst unmöglich einschlafen kann, begeben sich die zwei Freunde kurzerhand auf die abenteuerliche Suche nach dem Schmusekissen. Ob sie den Kuschelkissendieb aufspüren können?

Buch beim Verlag bestellen


Der große Bär (Nicholas Oldland/Nicola T Stuart, Jacoby Stuart)

Der große Bär verbringt seine Tage damit, durch die Wälder zu streifen und alle Lebewesen, denen er begegnet, herzlich zu umarmen – sehr zum Schrecken der Waldbewohner. Ein Hase, ein Elch, eine Schlange und sogar ein Stinktier werden ausgiebig gedrückt. Am allerliebsten aber umarmt er Bäume, große Bäume, kleine Bäume – alle Bäume. Doch als er eines Tages auf einen Menschen trifft, der sich anschickt, einen Baum zu fällen, ist dem großen Bär plötzlich gar nicht mehr nach Liebesbekundungen zumute …

Nicholas Oldland hat mit der Geschichte vom großen Bär eine wunderbare moderne Parabel von der Liebe geschaffen, die die Liebe zur Natur einfach einschließen muss. Sie wird kleine wie große Leser entzücken.

Buch beim Verlag bestellen


Gwendolin wünscht sich ein Tier (Stefanie Kolb, Edition Pastorplatz)

Gwendolin wünscht sich ein Tier. Nur welches?
Es soll auf jeden Fall niedlich, weich, kuschelig, stark, frech und lustig sein. Es muss fliegen können, Gwendolin beschützen, es soll schön und gleichzeitig groß und klein sein. Das Tier müsste ein richtiger Freund sein. Eines Tages steht plötzlich eine Kiste in ihrem Zimmer. Was mag darin sein?

Buch beim Verlag bestellen

Thema: Dicker-Pulli-Tag

Aktionstag für Klima- und Umweltschutz in Belgien, den Niederlanden, Kanada und Deutschland, an dem dazu aufgerufen wird, durch Senken der Heiztemperatur zum Energiesparen und damit zum Klima- und Umweltschutz beizutragen, wobei ein „dicker Pulli“ (engl. “warm sweater”) getragen werden kann. Mehr zum Thema findet ihr auch in unserem Polylino-Bücherregal “Nachhaltigkeit & Umweltschutz”.

Der kleine rote Pullover (Brigitte Weninger/Katharina Sieg, Annette Betz)

Der Rabe »klau-ft« einen roten Pullover von der Wäscheleine, um ihn als Dach für sein Nest zu gebrauchen. »Bist Du verrückt?«, krächzt Frau Rabe. »Mit einem roten Dach entdeckt der Falke unser Nest sofort!« Der Hase versucht den Pullover als Ohrenwärmer einzusetzen, Frau Eichhorn als Tasche … bis der Pulli endlich seine Bestimmung findet: Er gibt den Mäusekindern in einer eiskalten Nacht Schutz. Als der Förster das Kleidungsstück seines Sohns am nächsten Morgen im Wald findet, wundert er sich, dass allerlei zwischen den Maschen steckt.

Buch beim Verlag bestellen


Umweltprobleme (Holly Duhig, Book Life)

Erfahre mehr über die Umweltprobleme, mit denen unser Planet in der heutigen Zeit konfrontiert ist. Diese Serie regt Kinder dazu an, sich mit Hilfe von ansprechenden Texten und informativen Bildern Gedanken darüber zu machen, wie alltägliche Handlungen die Umwelt beeinflussen.


Ohne Eis kein Eisbär (Kristina Heldmann, Jacoby Stuart)

Es geht um die Zukunft der Kinder!
Dass der Lebensraum für Eisbären knapp wird, hat sich herumgesprochen. Aber wieso eigentlich? Wieso erwärmt sich das Eismeer, warum wird es wärmer auf unserem Planeten, und was hat das für Folgen nicht nur für die Eisbären, sondern auch für uns Menschen? Und was können wir tun, um die Folgen des Klimawandels zu begrenzen?

Fragen über Fragen, die es für Kinder verständlich zu beantworten gilt, denn es geht um ihre Zukunft.
Kristina Heldmann hat den Rat der Wissenschaft eingeholt, und zwei bekannte Wissenschaftler loben sie dafür, wie gut sie für Kinder schreibt und zeichnet.
Mit einem Vorwort von Detlev Ganten.

Buch beim Verlag bestellen

Abonniert unseren Newsletter!