Bücher in Polylino

Buchtipps im August

Jeden Monat präsentieren wir euch Buchvorschläge passend zu Jahreszeiten, aktuellen Themen oder bunt gemischt – lasst euch inspirieren und teilt auch gerne unsere Tipps mit Eltern, sollten diese Zugang zu Polylino via Home Access haben und der jeweilige Titel auch im Home Access zur Verfügung stehen.

Diesen Monat im Fokus:

Einschulung

Tag der Dinosaurier

Besonders-Sein

Wir hoffen, dass hier für jede:n etwas zu finden sein wird und wünschen euch ganz viel Spaß beim Lesen, Vorlesen und Eintauchen in die magische Welt der Bücher.

Euer

Polylino-Team

circle-large-outline-T40
circle-large-outline-O40

Thema: Einschulung

„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.“

– Seneca

Lasse in der 1. Klasse (Sarah Welk, Arsedition)

Endlich Schulanfang! Lasse kann es kaum erwarten, ein echtes Schulkind zu werden. Doch vor dem großen Tag muss natürlich noch ein Schulranzen angeschafft werden. Aber nicht irgendeiner, sondern einer mit einer Rakete drauf. Schließlich will Lasse einmal Astronaut werden!
Gemeinsam mit seiner besten Freundin Rica stürzt sich Lasse in das Abenteuer Schule: Er freundet sich mit seinem Sitznachbarn Tom an, übt mit seiner Klasse einen Feueralarm und vieles, vieles mehr!

Mit liebevoll gestalteten Illustrationen und Einfühlsamkeit können sich Kinder mit den Herausforderungen und möglichen Ängsten, die mit dem Schulanfang verbunden sind, auseinandersetzen – ein passendes Vorlesebuch zum Schulanfang und für die Schultüte.

Buch beim Verlag bestellen


Nur Mut, Willi Wiberg! (Gunilla Bergström, Bok-Makaren)

Willi Wiberg ist jetzt sieben Jahre alt und kommt bald in die Schule. Aber er ist nicht mehr so wie sonst. So wild und unordentlich, so fröhlich und vergesslich. Willi ist jetzt ernst und still und tut alles, was man ihm sagt. Ob er Angst vor der Schule hat?

Eine wunderschöne Mutmach-Geschichte, die Kindern zeigt, dass es vollkommen normal ist, Angst zu haben und wie man damit umgeht.

Ein zeitloser Klassiker für Jung und Alt!


Die Schule beginnt (Axel von Wolber, Mildenberger)

Mats und Mila freuen sich: Sie gehen nach den Sommerferien wieder in die Schule. Hund Molli bleibt zu Hause – auch wenn das dem jungen Hundebesitzer Mats sehr schwer fällt.

Mats, Mila und Molli sind Geschichten in drei Schwierigkeitsstufen für Erstleser. Der Sonderband “Die Schule beginnt” zählt zur mittleren Schwierigkeitsstufe B, in der in einfachen sprachlichen Mitteln und kurzen Sätzen eine kleine fortlaufende Geschichte erzählt wird.

Das Buch eignet sich nicht nur um das erste Lesen zu üben sondern auch um anzusprechen, wie Haustiere sich die Zeit vertreiben, während Kinder in der Schule sind.

Buch beim Verlag bestellen

Thema: Tag der Dinosaurier

„Egal wie sauer du bist… Dinos sind saurier.“

– Unknown

Dinosaurier Ty und der Vertretungslehrer (Marcus Tallberg und Jill C. Faulkner, Tallbergs)

Ty, der Dinosaurier, hat Autismus. Ty mag keine Veränderungen.

Eines Tages, als Ty zu Schule kommt, ist dort ein Vertretungslehrer anstatt seiner normalen Lehrerin und Ty wird beunruhigt. Der Vertretungslehrer hat keine Kontrolle über die Klasse und Ty wird frustriert. So frustriert, dass Ty in einen Streit mit einem Mitschüler gerät.

Wie wird dieser Tag wohl enden?

Eine spannende Geschichte, die nicht nur Einblicke in das Leben eines Kindes mit Autismus gibt sondern auch viele unterschiedliche Dinosaurierarten liebevoll illustriert und benennt.


Dinosauriergeschichten (Annette Moser, Loewe)

Sven und Fabi lieben Dinosaurier. Jede freie Minute verbringen sie im Dino-Park. Leider sind die Tiere dort nur aus Plastik – oder etwa doch nicht? Plötzlich stehen die Freunde einem echten Brachiosaurus gegenüber! Auch Franziska staunt nicht schlecht, als sie beim Gassi gehen mit ihrem Hund Arno eine gigantische Entdeckung macht …

Ein Buch für große und kleine Dinofans das sich zum gemeinsam Lesen oder Vorlesen super eignet.

In der 2. Lesestufe Ich für dich, du für mich lesen Kinder ab 6 Jahren (1. Klasse) zusammen mit ihren Eltern. Durch das abwechselnde Vorlesen des Kinderbuchs mit seinen kurzen, einfachen Sätzen und den vielen bunten Bildern fällt lesen lernen leicht und macht Spaß!


Die Tiere der verlorenen Welten (Héléne Rajcak, Jacoby Stuart)

Etwa 550 Millionen Jahre alt sind die ältesten Fossilien von Tieren, genauer gesagt von Dickinsonia, pfannkuchenähnlichen Lebewesen, die sich am Meeresboden entlangwedelten und dabei über die Haut Nahrung aufnahmen. Im Vergleich zu ihnen sind die guten alten Dinosaurier und die frühesten Säugetiere blutjung.

In 24 Porträts von fossilen Tierarten, jeweils begleitet von im Comicstil erzählten Anekdoten, berichten die Autoren von den spannenden Entdeckungen der Paläontologen und der aufregenden Entwicklungsgeschichte des Tierreichs. Sie erzählen von den ersten wirbellosen Tieren des Präkambriums, davon, wie die Fische das Laufen lernten, von der Herrschaft der Reptilien und der Entstehung der Vögel und Säugetiere.

Ein Sachbuch das sich nicht nur für Kinder empfehlen lässt und für junge Forscher schnell zu erfassen ist.

Buch beim Verlag bestellen

Thema: Besonders-Sein

„Anders zu sein, ein Geschenk das oft sehr spät geöffnet wird.“

– Engelbert Schinkel

Emma Pippifilippi (Maria Blazejovsky, Jungbrunnen)

Alle Möwen heißen Emma. So war es schon immer. Nur eine der jungen Möwen hat von dieser jahrhundertealten Tradition genug. Weil sie sich als etwas Besonderes empfindet, wünscht sie sich auch einen besonderen Namen: Sie will Pippifilippi heißen. Weder ihre Eltern noch die anderen Möwen haben dafür Verständnis. Um zu beweisen, dass sie eine besondere Möwe ist, fliegt Pippifilippi weit fort. Auf ihrer langen Reise findet sie lauter besondere Freunde: den Mond, den Wind, die Regentropfen, das Äffchen Tutu und schließlich noch einen großen Raben. Von diesem erfährt sie, dass jeder etwas Besonderes ist, egal, wie er heißt. Voller Eindrücke fliegt Pippifilippi wieder nach Hause zurück, um den anderen Möwen von ihren Erlebnissen zu erzählen. Da beschließen die Möwen, dass sich von nun an jede einen zweiten Namen aussuchen darf, einen besonderen, der nur zu ihr passt.

Ein bezaubernd illustriertes Buch das Kindern zeigt, dass es ganz normal und auch gut ist, einzigartig zu sein.

Buch beim Verlag bestellen


Warum Vampire nicht gern rennen (Holm Schneider, Stachelbart)

Flo sieht aus wie ein Vampir und Carolin wie ein Honigkuchen, wenn sie lacht. Wer die beiden kennt, der weiß, worüber die anderen Kinder tuscheln. Doch niemand außer Carolin hat Flo bisher gefragt, warum er die schönsten Sommernachmittage im Keller der verlassenen Ölfabrik verbringt … Und als die beiden auf einer Bergwanderung plötzlich Hilferufe hören, ahnt Flo nicht, dass er Carolins Vertrauen auf eine harte Probe stellen wird.

Eine packende Geschichte voller Wärme und Zuneigung zu Kindern, die anders sind, die den Leser erst mitfiebern lässt und dann nachdenklich macht, was Gut und Anders eigentlich ausmacht.

Buch beim Verlag bestellen


Oskar (Jutta Langreuter und Jeremy Langreuter, Peter Hammer Verlag)

Oskar ist Papas Bruder. Er möchte einziehen in das Haus, wo schon die ganze Familie wohnt. Ist er so wie du? fragt Mama. Nein, anders, sagt Papa. Dann kann er gleich mal die Hecke schneiden, meint Mama. Das macht er nicht, sagt Papa. Dann ist Oskar da und macht nur, was er will. Was er nicht will, macht er nicht. Er spielt mit den Kindern Piratenschiff, singt dem Opa Lieder vor, nascht mit Uroma heimlich Süßigkeiten und bringt vom Markt ein weißes Häschen mit. Oskar kocht fantastisch und kleckert alles voll, auch das Kleid von Mamas Chefin. Er bringt hier alles durcheinander, sagt Mama, Oskar muss gehen. Dann ist Oskar weg. Und plötzlich begreifen alle, dass sie mit ihm glücklich waren!

Eine Fürsprache für Menschen, die anders sind und sich nicht in einen Rahmen pressen lassen, sowohl wie für die Stärken und Schwächen jedes Einzelnen.

Buch beim Verlag bestellen

Neugierig geworden aber ihr habt noch keine Polylino-Lizenz?

Hier geht’s zu unserer kostenfreien, unverbindlichen 30-tägigen Demo:

Jetzt ausprobieren

Abonniert unseren Newsletter!